Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB´S  Gegenstand der Vereinbarung zwischen dem/der Klient/in und den selbstständigen Trainern im Pilates- und Bewegungszentrum Telfs Felsner-Scheiring/Stemer GBR

genannt, ist:

Ø  die Konzeption und Durchführung eines Bewegungstrainings – oder Personal Trainings in Form von Trainingseinheiten bzw. einer entsprechend individuell zu vereinbarenden Kombination aus diesen und /oder

Ø  Abhaltung von Gruppentrainingskursen, Ausbildungen, Workshops oder einzelner Gruppentrainingseinheiten.


1.      Für Unfälle im Pilates-& Bewegungszentrum, sowie im Zugangsbereich wie auch für gestohlene Wertsachen wird keine Haftung übernommen.

2.      Während der Kurse im Pilates-& Bewegungszentrum, Schwimmbad oder Outdoor wird keine Haftung seitens der Leitung Mag. Maria Felsner-Scheiring & Stemer Wolfgang bzgl. Verletzungen, Unfällen oder sonstigen gesundheitlichen Auswirkungen übernommen. Dem unterrichtenden Trainer ist unbedingt Folge zu leisten.

3.      Der/die Klient/in bestätigt mit seiner schriftlichen Zusage per Email oder in Briefform seine verbindliche Teilnahme an dem ausgewählten Angebot. Er/sie bestätigt, dass das vereinbarte Programm freiwillig und auf eigene Verantwortung, bei körperlicher und geistiger Gesundheit angenommen wird. Bei plötzlicher oder allgemeiner Veränderung der Befindlichkeit, (z.B.Übelkeit, Schwindel, Rückenschmerzen, Herzbeschwerden o.ä.) hat der/die Klient/in den Trainer unverzüglich zu informieren bzw. ggf. aus eigenem Antrieb das Training abzubrechen. Der Trainer verpflichtet sich, diesbezüglich keine Informationen an Dritte weiterzugeben.

4.      Die selbstständige Trainerin im Pilates- & Bewegungszentrum Telfs verpflichtet sich, das Programm sorgfältig, gewissenhaft und unter Berücksichtigung der individuellen Belange des Klienten/der Klientin zu planen und durchzuführen. Die Leitung des Pilates- & Bewegungszentrum Mag. Maria Felsner-Scheiring sowie Wolfgang Stemer haften nicht für  dessen Tätigkeit als Kursleiter und Trainer.

5.      Die selbstständigen Trainer*innen übernehmen keine Haftung für eventuelle Personen- oder Sachschäden, es sei denn, sie wurden vorsätzlich oder durch grobe Fahrlässigkeit begangen. Die Haftungssumme ist beschränkt auf die maximale Vertragssumme.

6.      Die Trainingseinheiten umfassen in der Regel 55 Minuten –Abweichende Zeiteinheiten können individuell vereinbart werden.

7.      Es gilt die jeweils bei Vertragsschluss aktuelle Preisliste. Alle Preise verstehen sich in Euro. Das Entgelt für die Kurse ist vor den Einheiten zu entrichten.

8.      Begründete Ausnahmen (Urlaub/ Krankheit) für Unterbrechungen innerhalb des gebuchten Zeitraumes sind nach Rücksprache mit der selbstständigen Trainerin einvernehmlich möglich jedoch nicht verpflichtend. Der/die Klient/in hat die Möglichkeit versäumte Termine innerhalb des gebuchten Zeitraumes einzuholen, sofern diese spätestens 48h vor dem vereinbarten Termin schriftlich abgesagt worden sind. Versäumte Termine können nach dem gebuchten Zeitraum prolongiert nicht werden.

9.      Bei Terminabsage von Manuelen Behandlungen sowie, Personal Training (1:1)  48 Stunden vor dem vereinbarten Termin oder früher erfolgt keine Berechnung. Bei kurzfristiger Absage hat die selbstständige Trainerin den Anspruch den Stundensatz in Rechnung zu stellen.

10.  Der Klient/in anerkennt, dass die Berührung durch die selbstständige Trainerin die Methode „Hands On“ ist und somit als Hilfsmittel der Trainingsbegleitung eingesetzt werden.

11.  Datenschutzerklärung: Zur Gewährleistung der Sicherheit personenbezogener Daten wurden vom Pilates- & Bewegungszentrum die Sicherheitsmaßnahmen in Entsprechung des Artikel 32 der Datenschutz-Grundverordnung implementiert. 

12.  Jeder selbständige Trainer im Pilates- & Bewegungszentrum ist dazu verpflichtet, seine Kunden eigenständig über die AGB´S sowie Dsgvo 2018 aufzuklären und diese unterzeichnen zu lassen.

 

 

 zurück